Startseite » Vegan für Anfänger » Tipps » Tipps für friedliche vegane Weihnachten mit Familie und Freunden

Tipps für friedliche vegane Weihnachten mit Familie und Freunden

von tamarajune
Rot und Weiß verpackte Weichnachtsgeschenke

Die Weihnachtszeit ist oft eine sehr schöne aber auch eine anstrengende Zeit. Zum einen verwandelt sich die Welt in ein Lichterparadis und alles ist schön dekoriert. Kekse werden gebacken und Weihnachtslieder spielen im Radio und in den Geschäften. Weihnachtsmärkte haben geöffnet und wir nehmen uns Zeit, diese Tage mit Familie und Freunden zu verbringen.🎁

Doch dann gibt es auch die andere Seite, die mit viel Hektik verbunden ist: Weihnachtsputz, Kekse backen, Geschenke kaufen und manchmal kann auch Zeit mit Verwandten verbringen für Anspannung sorgen. 

Vor allem für Veganer können gemeinsame Weihnachtsessen 🍽️ eine Stressquelle sein. Denn häufig fällt man durch das Essen einer anderen Mahlzeit oder das Nicht-Essen von bestimmten Speisen (unangenehm) auf.

Auch in Gesprächen wird man über seine Lebenseinstellung befragt, muss sich Kritik stellen und es werden (meist jedoch nicht böswillige) Witze über einen gemacht. 

Um mit sozialen Situationen entspannt umzugehen, findest du in diesem Beitrag wertvolle Tipps für friedliche vegane Weihnachten 🎄, sodass du ein angenehmes Fest mit deiner Familie und deinen Freunden genießen kannst.

Essen

❌ Erwarten, dass es beim Weihnachtsessen eine vegane Speise für dich gibt. 

✅ Zum Familienfest ein veganes Gericht und Dessert zum Teilen mitbringen. 

Durch diesen einfachen Schritt hast du bestimmt etwas Leckeres zum Essen und es fällt weniger Stress auf die Gastgeber, welche dir sehr dankbar sein werden. Außerdem haben andere Gäste so die Möglichkeit köstliche vegane Mahlzeiten auszuprobieren und für sich selbst zu entdecken, wie schmackhaft 😋vegane Ernährung sein kann. 

Die Rezepte in diesem Kochbuch ist zwar teils etwas aufwendig, doch schmecken traumhaft und sind beim Fest sicher ein Highlight! 😍

Nicht zu einem Treffen im Restaurant mitgehen, da es dort keine veganen Optionen gibt. 

✅ Das Gasthaus kontaktieren und Nachfragen, ob es möglich wäre, ein veganes Gericht für dich zuzubereiten.

Viele Restaurants werden bemüht sein, eine Speise, die an deinen Ernährungsstil angepasst ist zur Verfügung zu stellen. Alternativ kannst du im Vorhinein eine Kleinigkeit zu dir nehmen und im Gasthaus dann einen Salat essen. Auch kannst du dir eine Mahlzeit aus Beilagen zusammenstellen. 

Zudem könntest du anbieten, ein Restaurant zu suchen, bei dem es für jeden etwas gibt. Also sowohl vegane, vegetarische als auch Fleischgerichte.

Gerne kannst du auch 2–3 Restaurants heraussuchen und die anderen Gäste fragen, welche Option sie am meisten anspricht. So wird aus der Restaurantwahl eine gemeinsame Entscheidung mit der (fast) alle zufrieden sein werden. 

Mit Kritik umgehen

❌ Wütend werden, wenn jemand deinen Lebensstil kritisiert/dich auf Diskussionen einlassen.

✅ Freundlich, kurz und auf nicht wertende Weise erklären, wieso du vegan lebst und welche Vorteile du daraus ziehst. 

Hier ist es wichtig, dass du zu deiner Lebensweise stehst, dich aber nicht auf Streitereien einlässt oder dich beleidigt fühlst und hartnäckig deine Entscheidung zu verteidigst. Erkläre kurz und bündig, dass es dir sehr gut geht, du gesund bist und deine Blutwerte passen. 👍🏻

Du kannst der Person gerne anbieten, zu einem späteren Zeitpunkt genauer über deine Entscheidung und ihre Vorteile zu sprechen. Merke aber an, dass du findest, dass das Weihnachtsessen ein ungeeigneter Moment ist, um dieses Thema zu besprechen. 

Mit Witzen umgehen

❌ Dich angegriffen fühlen, wenn sich jemand über deinen Ernährungsstil lustig macht.

✅ Mitlachen. 

In so einer Situation ist es meist am besten einfach mitzulachen und ein bisschen Spaß zu verstehen. In den meisten Fällen hat es die Person sicher nicht böswillig gemeint. 

Wenn du allgemein sehr schlagfertig oder humorvoll bist, dann kannst du auch gerne mit einer lustigen Antwort kontern. 😁

Umgang mit Fleischessern

❌ Anderen ein schlechtes Gewissen machen, weil sie Fleisch/tierische Lebensmittel essen.

✅ Dein veganes Gericht so gut aussehen und schmecken lassen, dass alle eifersüchtig sind und etwas von deinem Essen wollen und das Fleischgericht nicht mehr interessant ist. 😉

Das Weihnachtsfest ist nicht der richtige Moment um andere darüber aufzuklären, wieso sie kein Fleisch/keine tierischen Lebensmittel mehr essen sollten und wahrscheinlich wird zu diesem Zeitpunkt auch niemand offen sein, deine Argumente zuhören. Im Gegenteil, es kann einen Konflikt auslösen und das Fest zu einem unangenehmen 😔Erlebnis machen.

Versuche lieber gutes Beispiel dafür zu sein, dass vegan sein nicht gleichbedeutend ist mit Verzicht und dass Veganer am gemeinsamen Familienessen genauso teilhaben können und angenehme Gäste sind. Denn so kannst du dazu beitragen, dass andere ein gutes Bild von Veganern haben und diesem Lebensstil offener gegenüber stehen. 

❌ Versuchen andere zum Veganismus zu konvertieren.

✅ Wenn dich jemand fragt, antworte mit persönlichen Anekdoten.

Das Weihnachtsfest ist nicht der richtige Zeitpunkt, um ständig über das Vegan sein zu sprechen und um andere davon zu überzeugen, dass vegan leben die beste Wahl ist.

Doch wenn dir jemand Fragen zu deinem Lebensstil stellt, kannst du natürlich gerne deine Erfahrungen teilen. Aber halte das Gespräch sachte, du möchtest nicht, dass sich jemand überfordert oder angegriffen für seinen jetzigen Ernährungsstil fühlt.

Wenn die Person wirklich Interesse an Veganismus zeigt, macht euch nach den Feiertagen ein Treffen oder Telefonat aus, wo ihr genauer und tiefergehend über vegan sein sprecht. 🙂

Ein bisschen von x (nicht-veganes Gericht) schadet doch nicht

❌ Dir ein schlechtes Gewissen einreden lassen, weil du etwas nicht isst

✅ Freundlich zu deinem Ernährungsstil stehen und erklären, dass es nicht an den Kochkünsten liegt, dass du die Mahlzeit ablehnst

Oft wird bei Familienessen Druck ausgeübt ein bestimmtes Gericht/Dessert zu essen, das tierische Lebensmittel beinhaltet. Diesem musst du natürlich nicht nachgeben. Bleibe deiner Einstellung treu, lehne dankend ab und versichere der Person, dass das Gericht/Dessert sicher sehr gut schmeckt. 

Empfindest du gemeinsame Essen als Veganer schwierig oder findest du Akzeptanz in deinem Familien- und Freundeskreis? 

Das könnte dich auch interessieren

Einen Kommentar hinterlassen

* Pflichtfelder

Bei Verwendung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und unsere Reichweite zu messen. Wenn du auf dieser Seite weiter surfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Ansonsten kannst du die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This