Startseite » Vegan für Anfänger » Tipps » 10 Tipps für eine vegane Ernährung mit wenig Geld

10 Tipps für eine vegane Ernährung mit wenig Geld

von tamarajune
Ein Gericht mit Süßkartoffeln und Reis in einem weißen Teller, Bild für den Beitrag Vegane Ernährung mit wenig Geld

Viele denken, dass eine vegane Ernährung teuer ist. Das stimmt jedoch nicht. Meistens sind vegane und vollwertige Produkte um einiges günstiger als tierische Lebensmittel (z.B. Bohnen vs. Fleisch). Eine Ausnahme kann eine vegane Ernährung sein, die hauptsächlich aus hoch verarbeiteten, mehr oder weniger exotischen und/oder gehypten Nahrungsmitteln besteht. Diese kosten viel und sind nicht immer vorteilhaft für die Gesundheit.

Besteht eine vegane Ernährung jedoch aus unverarbeiteten, (möglichst) regionalen und saisonalen Produkten kann sie auch bei einem kleinen Budget umgesetzt werden. Denn Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Reis, Bananen, Haferflocken und tiefgekühltes Obst und Gemüse sind einige der günstigsten und gesündesten Lebensmittel.

Weiters können folgende Tipps umgesetzt werden, um die Ausgaben weiter zu reduzieren und eine vegane Ernährung mit wenig Geld noch leichter machen.

1. Kaufe Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Kichererbsen) getrocknet statt aus der Dose

Eine Packung getrocknete Hülsenfrüchte kostet initial mehr als eine Dose, doch aus der Packung bekommst du viel mehr Portionen, sodass es sich auf jeden Fall auszahlt. Zwar benötigen getrocknete Hülsenfrüchte etwas mehr Aufwand (sie müssen erst eingeweicht und gekocht werden), doch um Zeit zu sparen, kannst du größere Mengen auf einmal machen und diese portionieren und einfrieren.

2. Statt frischem Obst und Gemüse tiefgekühlte Produkte verwenden

Aus ökonomischer Sicht ist eingefrorenes Obst und Gemüse eine tolle Option, denn es ist sehr günstig und du bezahlt nicht für Teile der Pflanze, die nicht essbar sind (z. B. bei einer Ananas der Stängel und die Schale). Außerdem sparen sie auch Zeit, denn gefrorene Lebensmittel sind bereits gewaschen und bereit für die Verwendung.

Hin und wieder, vor allem wenn Nahrungsmittel regional produziert worden sind und in Saison sind, kann es sein, dass frische Produkte günstiger sind. Dann kann es sich auszahlen diese in größeren Mengen zu kaufen und selbst einzufrieren.

Gut zu wissen ist auch, dass Nährstoffe in tiefgekühltem Obst und Gemüse größtenteils erhalten bleiben, da diese gleich nach der Ernte eingefroren werden. Bei frischen Produkten kann es aufgrund des Transports und der Lagerung zu Nährstoffverlusten kommen.

3. Mahlzeiten selbst kochen statt essen gehen

Dieser Tipp kann richtig viel Geld sparen. Gerichte selbst zuzubereiten ist um einiges preiswerter und du hast volle Kontrolle über das, was in deinem Essen steckt. Es gibt viele Rezepte, die schnell gekocht sind und sich auch für Menschen mit wenig Zeit eignen.

4. Immer ein Stück Obst oder einen selbst gemachten Snack mitnehmen

Wenn wir unterwegs sind, kann es leicht vorkommen, dass wir plötzlich Hunger bekommen. Damit es dann nicht zu Impulskäufen kommt, empfiehlt es sich immer eine Kleinigkeit zum Essen dabei zu haben. Das spart Geld, wirkt sich aber auch positiv auf die Gesundheit aus, da wir bei Spontankäufen meistens nicht auf die gesündeste Option zurückgreifen.

5. Angebote ausnützen

Supermärkte haben regelmäßig Aktionen bei denen bestimmte Produkte oder Produktgruppen reduziert sind. Vor allem bei Grundnahrungsmitteln wie Reis und Hülsenfrüchte können sich diese Angebote auszahlen und viel Geld sparen. Wenn es eine Aktion gibt, kannst du gleich größere Mengen von diesen Produkten auf Vorrat kaufen. Somit hast du immer etwas Zuhause und musst nie den vollen Preis zahlen.

Weiters kannst du beim Planen von Mahlzeiten auf Angebote eingehen. Wenn zum Beispiel Zucchini in Aktion sind, kannst du ein Gericht mit Zucchini kochen.

6. Großpackungen kaufen

Je größer die Menge, desto niedriger der Preis (pro kg). Auch dieser Tipp zahlt sich vor allem bei Grundnahrungsmitteln aus, da diese gut lagerfähig sind und regelmäßig verwendet werden. Wer die Möglichkeit hat, im Großhandel einzukaufen, sollte dies auf jeden Fall ausnützen, dort gibt es besonders große Großpackungen zu günstigen Preisen. Aber auch andere Lebensmittel können vergünstigt gefunden werden.

7. Lebensmittel selbst anbauen

Obst und Gemüse selbst anzupflanzen hat viele Vorteile. Es kostet weniger, ist gesünder, frischer und Gärtnern ist gut für den Körper und die Seele. Doch es braucht auch viel Arbeit, Zeit und Platz und ist somit nicht für jeden möglich. Doch schon ein paar Pflanzen auf dem Balkon oder ein kleines Beet können sich bezahlt machen.

8. Kurz vor Ladenschluss einkaufen gehen

Obst, Gemüse und Backwaren werden knapp vor dem Ende der Geschäftszeiten bzw. an Samstag Nachmittagen oft reduziert. Wenn du zu diesen Zeitpunkten einkaufen gehst kannst du leicht etwas Geld sparen.

9. Eine Einkaufsliste schreiben und dich daran halten

Impulskäufe können rasch zu hohen zusätzlichen Ausgaben führen. Es sind vielleicht nur 1-2 € hier und da, doch das summiert sich schnell. Daher ist es eine gute Idee vor dem Einkaufen eine Einkaufsliste zu erstellen und dich daranzuhalten. Somit kaufst du nur das, was du wirklich benötigst und nicht auch das, was du nicht brauchst, aber gerne hättest.

10 . Markenprodukte vermeiden

Es ist bekannt, dass Markenprodukte meistens mehr kosten als Produkte von Eigenmarken. Auch die Qualität von Eigenprodukten ist im Allgemeinen gleich gut oder sogar besser.

Mit diesen einfach umsetzbaren Tipps lässt sich einiges an Geld sparen und eine vegane Ernährung wird auch mit wenig Geld möglich.


Ich freue mich von dir zu hören!

Wie sparst du Geld beim Einkaufen?

Das könnte dich auch interessieren

Einen Kommentar hinterlassen

* Pflichtfelder

Bei Verwendung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und unsere Reichweite zu messen. Wenn du auf dieser Seite weiter surfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Ansonsten kannst du die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This